Maskenpflicht und Entscheidungen der Schulkonferenz

Stellungnahme der Gesamtelternvertretung der Oberschule RatzelstraßeThema: Maskenpflicht und Entscheidungen der Schulkonferenz

»Die Zeit ist schlecht? Wohlan. Du bist da, sie besser zu machen.« (Thomas Carlyle)

Sehr geehrter Herr Kultusminister Piwarz, „Maskenpflicht und Entscheidungen der Schulkonferenz“ weiterlesen

Spiegelgefecht

Im Fratzenbuch hat jemand auf einen Artikel auf Zeit.de verwiesen und hat dazu folgenden Text gestellt:

»Was ist das für eine Gesellschaft, in der ernsthaft von Menschen erwartet wird, die Krise im Job über die akute Krise im Privaten zu stellen? Jeder ist im Job ersetzbar, wenn er kompetente Kollegen und ein funktionierendes Team hat. Bricht der Laden zusammen, nur weil einer ausfällt, ist der Laden nicht gut geführt.«

»Es gibt Situationen, in denen Menschen wirklich unersetzlich sind, nämlich im Privatleben. In Notlagen ist man als Partnerin, als Elternteil, als Freund, als Sohn, als Tochter eben nicht austauschbar.«

Genau so würde ich das unterschreiben!

Mein Kommentar dort dazu: „Spiegelgefecht“ weiterlesen

Über den Krieg

In einem Kommentar im Fratzenbuch durfte ich folgenden Satzteil lesen:
»[…] wenn nicht amerikanische, russische, britische und französische Soldaten für unsere Freiheit gekämpft hätten […]«

Das habe ich dort so kommentiert – hier aber etwas ausführlicher, genauer formuliert und mit (hoffentlich) besserer Rechtschreibung: „Über den Krieg“ weiterlesen

Der herbeigeredete Rassismus

Das »Neue Deutschland« fragt: »Ist es legitim, nicht weiße Menschen in Deutschland nach ihrer Herkunft zu fragen? Sanaz Azimipour meint: Nein, das ist es nicht!« (https://www.nd-aktuell.de/artikel/1158007.diskriminierung-die-schwierige-frage-nach-der-herkunft.html). „Der herbeigeredete Rassismus“ weiterlesen

SARS-Cov-2 »Corona« ist völlig harmlos

Am 24.1.2020 wurde der erste Fall SARS-Cov-2 »Corona« in Deutschland registriert und gemeldet. Seitdem sind ungefähr 15 Monate oder 64 Wochen oder 452 Tage vergangen.

In dieser Zeit sind laut Johns Hopkins University bisher 80.353 Menschen »im Zusammenhang mit SARS-Cov-2« (deutscher Amtsjargon) gestorben. „SARS-Cov-2 »Corona« ist völlig harmlos“ weiterlesen

Die dritte Welle

Da hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht.

Ich verfolge ja das Corona-Geschehen von Beginn an sehr aufmerksam und gelegentlich habe ich hier auch schon dazu geschrieben und leider werde ich bei persönlichen Gesprächen oder z. B. im Fratzenbuch ausgelacht, wenn ich den Mahnungen des Herrn Lauterbach beipflichte oder ich werde sogar direkt angegriffen, wenn ich zum Schulboykott aufrufe… „Die dritte Welle“ weiterlesen

Ein Elternbrief vom 12.3.2021

Diesen Brief habe ich übersandt bekommen und seine Veröffentlichung ist mir vom Verfasser erlaubt worden. Als Vorlage diente mein Brief »Unfassbares Politikversagen«.

Sehr geehrter Herr Jahn,

vielen Dank für Ihre Mühe, sich so einen „Brandbrief“ auszudenken. Respekt!
Wir haben Ihre Vorlage genutzt und werden den Brief an verschiedene Stellen senden (Kultusministerium, Stadt Leipzig, Kulturamt, etc.).
Wir senden Ihnen eine Kopie zu. Vielleicht machen es ja mehrere Eltern, damit es irgendwann was bringt. Wir sind sehr gespannt, ob es überhaupt eine Reaktion gibt.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Familie J.

Sehr geehrte Damen und Herren, „Ein Elternbrief vom 12.3.2021“ weiterlesen

Unfassbares Politikversagen

An die Landesregierung Sachsen,
an die Ministerien für Kultus und für Gesundheit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der aktuellen Verordnung wird eine Testpflicht für Schulkinder und Lehrkräfte angeordnet, obwohl keine Tests verfügbar sind.
Es wird darüber nachgedacht, wie man eine gute Testung organisieren und durchführen könnte, nachdem man Tests als Strategie der Pandemiebekämpfung erkannt und verbindlich festgelegt hat.

Ich protestiere auf das Schärfste gegen eine so absurde Vorgehensweise! „Unfassbares Politikversagen“ weiterlesen

2020 – Ein wilder Ritt

ACDC spielt »Hells Bells« und irgendwie finde ich das ziemlich passend für dieses zu Ende gehende Jahr 2020.

Corona hat uns ordentlich durchgeschüttelt – ein Vorgeschmack auf das, was Mütterchen »Natur« so drauf hat und wie lächerlich wir in Wahrheit sind.

Wir sollten wirklich mehr Demut lernen. „2020 – Ein wilder Ritt“ weiterlesen

»Diskriminierende Sprache«, »geschlechtergerechte Sprache«, Sprachfaschismus?

[Nachtrag/Ergänzung am 21.7.2020 unten angefügt]

Im Fratzenbuch gab es eine Diskussion zum Thema »diskriminierende Sprache«. Anlass war die angekündigte Umbenennung des U-Bahnhofes Mohrenstraße in Berlin – siehe dazu auch diesen Artikel in der »Berliner Morgenpost«. Auch in Bezug auf »geschlechtergerechte Sprache« kann man beinahe die selbe Diskussion führen: Welchen Sinn hat das? Oder auch – welche immer die wichtigste aller Fragen ist und deshalb die erste zu stellende: Wem nützt es? „»Diskriminierende Sprache«, »geschlechtergerechte Sprache«, Sprachfaschismus?“ weiterlesen

Feindbild Polizist?

interessant…

Da war ich mal drei Tage nicht da und schon beim ersten Blick ins Fratzenbuch ergibt sich ein Anlass für einen neuen Artikel.

Nach den ›Krawallen von Stuttgart‹ (In Stuttgart haben Hunderte in der Nacht vom 20. zum 21. Juni 2020 randaliert, Scheiben eingeschlagen und Geschäfte geplündert und sich teilweise heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.) wurde unter einem bei FB verlinkten Artikel zu diesem Ereignis über Polizeigewalt diskutiert, was ich hier aufgreife. „Feindbild Polizist?“ weiterlesen

Schelte aus dem Spiegel – Teil vier

[Fortsetzung von »Schelte aus dem Spiegel – Teil drei«]

Ralf Krauter hat für den Deutschlandfunk den Medizinstatistiker Gerd Antes nach seiner Meinung zum aktuellen Umgang mit der COVID-19-Pandemie befragt. In diesem Interview – betitelt mit »Viele Faktoren haben wir nicht mal ansatzweise begriffen« – sagt der Statistiker ein paar interessante und erschreckende Dinge – er redet ordentlich Klartext, was mir sehr gut gefällt. „Schelte aus dem Spiegel – Teil vier“ weiterlesen

Schelte aus dem Spiegel – Teil drei

[Fortsetzung von »Schelte aus dem Spiegel – Teil zwei«]

Gestern veröffentlicht der Tagesspiegel unter der Titelzeile »Warum Covid-19 die Ärmsten besonders hart trifft« einen Artikel, in dem uns Binsenweisheiten und unfassbarer Zynismus begegnen, aber in dem uns auch in dieser Hinsicht »das Virus« den Spiegel vorhält und uns die bösartige Fratze des Kapitalismus zeigt. „Schelte aus dem Spiegel – Teil drei“ weiterlesen

Weshalb die Nutzung der »Corona-App« ein Fehler ist

1. Die »App« verlangt, dass Bluetooth eingeschaltet bleibt.

Da brauchen wir nicht erst »Corona« – Dazu kann man schon lange vielfältige Informationen finden – vor allem sehr gute Ratschläge, wie man mit Bluetooth umgehen sollte: „Weshalb die Nutzung der »Corona-App« ein Fehler ist“ weiterlesen

Schelte aus dem Spiegel – Teil zwei

[Fortsetzung von »Schelte aus dem Spiegel – Teil eins«]

Vorgestern habe ich im Artikel »Das Virus hält uns den Spiegel« ziemlich heftig Kritik geübt. Wahrscheinlich wird das sehr vielen Menschen nicht gefallen haben, weshalb ich ein paar Dinge zurechtrücken möchte.

Nochmal wegen der Schelte gegen Eltern

„Schelte aus dem Spiegel – Teil zwei“ weiterlesen

Schelte aus dem Spiegel – Teil eins

Gestern habe ich im Artikel »Das Virus hält uns den Spiegel« ziemlich heftig Kritik geübt. Wahrscheinlich wird das sehr vielen Menschen nicht gefallen haben, weshalb ich ein paar Dinge zurechtrücken möchte. „Schelte aus dem Spiegel – Teil eins“ weiterlesen

Das Virus hält uns den Spiegel

Aktuell wird allenthalben über die ach so furchtbaren Folgen der »Corona-Krise« und der »Lockdown«-Beschränkungen lamentiert.

Man muss sich das mal vorstellen: Wir verlieren wahrscheinlich sechs oder vielleicht sogar sieben Prozent von unserem Überfluss. Wir müssen bestimmt alle bald sterben – also das sowieso, aber jetzt erstmal wegen der furchtbaren Krise.

Was leider viel zu wenig oder gar nicht diskutiert wird – zumindest nicht in den einschlägigen offiziellen »Medien« – ist die Fragestellung, was uns diese Pandemie alles so aufzeigt. „Das Virus hält uns den Spiegel“ weiterlesen

Luxus- oder Grundeinkommen?

[Aus gegebenem Anlass – an die …ähm… Leute, die schon wieder aus ihren Löchern kriechen und über den Artikel mosern, weil sie zwar vielleicht lesen können, aber eben leider nicht verstehen:
Nein, es geht in dem Artikel NICHT darum, wie hoch ein Grundeinkommen sein sollte, sondern darum, WAS mit einem Grundeinkommen abgedeckt sein soll/kann/muss.]

Es muss mehr darüber gesprochen werden, was in den Warenkorb gehört, wenn wir über »Existenzsicherung und Teilhabe« reden.
Denn nur, wenn ich einen vernünftigen Warenkorb habe, kann ich einen vernünftigen Wert für ein Grundeinkommen ermitteln. „Luxus- oder Grundeinkommen?“ weiterlesen

Lass uns mal wieder über Geld reden

[Ergänzung 20.6.2020: Dieser Artikel basiert auf »Über Finanztransaktionssteuern« vom 23.8.2018 und auf »Es geht immer ums Geld« vom 14.1.2018.]

Ich habe mir bei der Bundesbank eine interessante Statistik-PDF heruntergeladen und mit den dort enthaltenen Zahlen mal ein wenig gerechnet und das Ganze in einer eigenen PDF zusammengestellt. Wer sich das in Ruhe anschauen möchte, kann sich das Dokument herunterladen.

Wenn man diese Zahlen liest, zerbröselt jedes Argument zu Staub, es gäbe kein Geld, ein Grundeinkommen zu bezahlen.
„Lass uns mal wieder über Geld reden“ weiterlesen

Ich war beim Oschatzer Dialog

[Nachtrag am 28.11.2019: Artikel unten erweitert/ergänzt.]

Am 22.11.2019 fand in Oschatz im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Oschatzer Dialog« im soziokulturellen Zentrum E-Werk Oschatz zum Thema »bedingungsloses Grundeinkommen« eine Diskussion statt, zu der ich als »Auskenner« eingeladen war. „Ich war beim Oschatzer Dialog“ weiterlesen