Die dritte Welle

Da hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht.

Ich verfolge ja das Corona-Geschehen von Beginn an sehr aufmerksam und gelegentlich habe ich hier auch schon dazu geschrieben und leider werde ich bei persönlichen Gesprächen oder z. B. im Fratzenbuch ausgelacht, wenn ich den Mahnungen des Herrn Lauterbach beipflichte oder ich werde sogar direkt angegriffen, wenn ich zum Schulboykott aufrufe…

Aber auch hier gilt wieder mein Lieblings-Tucholksy:

»Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht…«

Nun habe ich einen Blogartikel gelesen, den ich dir unbedingt zum Lesen empfehle, denn er beschreibt sehr anschaulich, wie unsere Coronazukunft innerhalb der kommenden Wochen aktuell aussehen könnte und belegt das mit anschaulichen Grafiken.

Ich persönlich finde es erschreckend und ich hasse es wieder einmal, wenn (und dass) ich andauernd recht habe.

Die Schulen gehören sofort geschlossen!
Das ist keine Bitte, das ist meine Forderung.

Ja, ich bin Schulelternsprecher und ich weiß sehr genau um die psychologische Situation in den Familien. Ja, ich weiß um die Nöte vieler Kinder, die in ihren Familien eingesperrt sind.

Aber man muss es auch einmal von einer anderen Seite her sehen:
Niemand interessiert sich für die Kinder, die plötzlich ohne Eltern dastehen, weil durch die Schulöffnungen die dritte Welle noch höher ansteigt, als die zweite war.

Niemand hat »auf dem Schirm«, dass unsere Verantwortung gegenüber den Kindern bedeutet, dass gerade die Eltern geschützt werden müssen – und ignorierend, dass bereits volle zwei Wochen vor den Öffnungsbeschlüssen die Zahlen wieder stiegen, die Schulen zu öffnen, ist das Gegenteil von Schutz… das ist vorsätzliche Gefährdung von vielen Menschenleben und vor allem ist es Zerstörung vieler Kindheiten…!

Die entscheidende Frage ist nicht (nur), ob und wie schwer Kinder erkranken können.

Die entscheidende Frage ist, wer bringt die Infektionen nach Hause und welche Symptome haben die Eltern – und wer kümmert sich um die Kinder, die hinterher ohne Eltern dastehen?!

Das scheint überhaupt niemanden zu interessieren.

Aber das Wichtigste auf der Welt ist: Wann geht mein Malle‑Urlaub endlich los?!

Bevor ich mich wieder aufrege, stelle ich hier lieber abschließend den Link zu dem oben erwähnten Artikel hin und spreche eine unbedingte Leseempfehlung aus: »Countdown zur Lockdown-Verschärfung in 3-2-1 Wochen« – herzlichen Dank an Dirk Paessler für die Mühe und für die fundierte Aufklärungsarbeit.

Über Kommentare hier würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Detlef Jahn

Bitte teile diesen Beitrag - vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.