Weshalb ein (bedingungsloses) Grundeinkommen Strafgefangenen hilft und der Gesellschaft nützt

Bereits in meiner »Replik auf Vater: Was steckt hinter dem bedingungslosen Grundeinkommen?« habe ich kurz angerissen, dass auch Strafgefangene große Ungerechtigkeit erfahren, weil sie keine angemessene Bezahlung für ihre im Strafvollzug geleistete Arbeit erhalten: „Weshalb ein (bedingungsloses) Grundeinkommen Strafgefangenen hilft und der Gesellschaft nützt“ weiterlesen

Replik auf Vater: Was steckt hinter dem bedingungslosen Grundeinkommen?

Am Ende etwas, das seine Befürworter sonst neoliberal nennen?

Sehr geehrter Herr Klaus Vater,
herzlichen Dank, dass Sie sich zum Grundeinkommen geäußert haben. Das gibt mir Gelegenheit und ist mir Bedürfnis, darauf zu replizieren. Ich werde mich auf folgende Veröffentlichung vom 2.4.2018 beziehen: http://www.carta.info/85479/was-steckt-hinter-dem-bedingungslosen-grundeinkommen/. „Replik auf Vater: Was steckt hinter dem bedingungslosen Grundeinkommen?“ weiterlesen

Eine Frage der Ehre

Fiel mir grade so ein, obwohl ich eigentlich »Würde« meine. Aber »Ehre« ist irgendwie stolzer, selbstbewusster und klingt weniger nach Gnade.

Es gibt einen Kommentar, den ich (wahrscheinlich) auf Facebook aufgeschnappt habe (Leider habe ich die Quellenangabe nicht mitgenommen.), den ich hier beleuchten möchte. „Eine Frage der Ehre“ weiterlesen

Du nimmst mir nichts weg

[Fortsetzung von »Wie kommt das Grundeinkommen in die Welt?« und »Es geht immer ums Geld«]

Wenn man einige Zeit die Diskussionen in den verschiedenen Facebook-Gruppen zum Thema Grundeinkommen verfolgt, fällt auf, dass sich viele der Diskutanten innerhalb der Gruppen genau so erbittert anfeinden, wie man es außerhalb dieser Gruppen zwischen Gegnern und Befürwortern immer wieder erlebt.

Weshalb ist das so, woher kommt das, was läuft da falsch? „Du nimmst mir nichts weg“ weiterlesen

11: Faul

(Dumm, Faul und Gefräßig – Teil 2)

Nachdem ich in »Dumm« dargelegt habe, dass sich unsere Intelligenz bei der Intelligenzbewertung unseres Diskussionspartners öfters als eher wenig intelligent erweist, widme ich mich in diesem Artikel dem gern und häufig und ›mit Schmackes‹ erhobenen Vorwurf der Faulheit. „11: Faul“ weiterlesen

10: Dumm,

(Dumm, Faul und Gefräßig – Teil 1)

So… Jetzt steht da diese Überschrift, weil ich mir denke, dass eine Überschrift erst einmal wecken muss – ob Widerspruch oder Interesse, ist egal. Hauptsache wach.

Bist Du wach?

Gut. Dann will ich mal sehen, ob ich aus der Überschrift etwas rausholen kann, das nicht völlig unnütz ist. „10: Dumm,“ weiterlesen