Schulinterne Maskenpflicht, Teil 3

Liebe Eltern unserer Schulgemeinschaft [der Oberschule Ratzelstraße in Leipzig],
Liebe interessierte Mitleser,

bezugnehmend auf meinen Protest gegen die Vorgehensweise des sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB) habe ich, wie angekündigt, Rechtsbeistand gesucht und die Angelegenheit diskutiert.

Auf Anraten der Rechtsanwälte habe ich die Angelegenheit nicht per Klage vor Gericht verfolgt.

Infolge der Ereignisse zweifle ich sehr am Wert meiner Arbeit als Elternvertreter:

Rechtsanwaltskanzleien ist nicht an Rechtsprechung gelegen, sondern ausschließlich am Honrorar – wer Recht hat oder bekommt, ist den Kanzleien vollkommen egal. Das ist für mich keine Überraschung, aber es grämt mich immer wieder.

Ich habe sämtliche 16 Landeselternvertretungen, den Leipziger Kreiselternrat und den Bundeselternrat kontaktiert – und nicht eine einzige Reaktion darauf bekommen. Ganz offenbar ist es den deutschen Elternvertretungen vollkommen egal, welche Durchsetzungsmöglichkeiten sie haben oder ob überhaupt welche.

Ich habe bundesweit mindestens 40 Schulfördervereine kontaktiert – und nicht eine einzige Reaktion erfahren. Offenbar ist den Schulfördervereinen ebenfalls egal, welchen Wert Elternarbeit hat.

Ich habe mindestens 30 regionale und überregionale Medien kontaktiert (Presse, Rundfunk und Fernsehen) – und nicht eine einzige Reaktion erfahren. Offenbar ist Elternarbeit eine ziemlich unwichtige Angelegenheit.

Ich habe bis hin zur Bundesebene verschiedene Politiker kontaktiert – und nicht eine einzige Reaktion erfahren …

Ich habe gar kein Problem damit, wenn ich eine Meinung vertrete, die vielleicht nur Wenige teilen. Das gehört zum Geschäft eines Elternsprechers – und erst recht ist es Realität, wenn man sich mit einer Meinung in die Öffentlichkeit begibt.

Was mich aber tatsächlich ärgert: Dass es niemanden interessiert.

Null Reaktion habe ich nun wirklich nicht erwartet.

Deshalb würde mich sehr interessieren, weshalb ich Elternsprecher bleiben soll.

 

Viele Grüße
Detlef Jahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.