BGE und freies Lernen – ein Blick in einen anderen Blog

Heute mal was zu einer anderen Thematik, aber trotzdem zum bedingungslosen Grundeinkommen.

Und heute mal nicht von mir, sondern von Stefanie Weisgerber auf ihrem Blog bei freilerner-kompass.de:

Verschenkte Stimme?

Jetzt denkst du dir vielleicht gerade: „Das klingt wirklich gut. Solch eine Politik würde mir tatsächlich gefallen, aber ist das Bündnis Grundeinkommen nicht so nischig, dass ich damit meine Zweit-Stimme glatt verschenke? Die kommen doch niemals über die 5% und dann ist meine Zweitstimme futsch und wird CDU, AfD und Co. drauf gerechnet.“ Dazu kann ich folgendes sagen: Zum einen ist jede Stimme für das Bündnis Grundeinkommen, ein eindeutiges, unmissverständliches Statement für das Bedingungslose Grundeinkommen. Jeder Wähler, der sich mit seiner Stimme dazu bekennt, setzt ein klares Zeichen, sodass auch die anderen Parteien sehen, dass es schon heute Menschen gibt, die das Grundeinkommen wirklich wollen und es daher wohlmöglich bald auch ins eigene Partei-Programm mit aufnehmen. Ich kann zum Beispiel sagen, dass die junge Linke sich bereits heute energisch für das BGE ausspricht, darin aber bisher noch nicht von der Mutterpartei gehört wird. Mit genügend potentiellen Wählerstimmen könnte sich das bald ändern. Zum zweiten ist es so, dass Parteien, die bei der Bundestagswahl mindestens 0,5 % der Stimmern erhalten, eine finanzielle Förderung bekommen. Wenn das Bündnis Grundeinkommen dies erreicht, würde das bedeuten, dass sie ausreichend Geld in der Hand hätten, um das Thema weiter bekannt zu machen und für Akzeptanz zu werben. Zum dritten möchte ich noch einmal betonen, dass sehr viel Menschen ihre finale Wahlentscheidung noch gar nicht getroffen haben. Vielleicht geschieht am nächsten Sonntag doch noch ein kleines Wunder. Wer weiß? Wir alle haben es mit der Hand. Wenn man alleine schon bedenkt wie viel Potential im Social Media steckt … Wenn dir das Bündnis Grundeinkommen zusagt und du die Vorstellung toll findest, dass diese Partei tatsächlich in den Bundestag einziehen könnte, kannst du zum Beispiel einen guten ersten Schritt machen und diesen Blog-Beitrag hier teilen…

Gedanken zur Bundestagswahl 2017 // Wie kann ich Bildungsfreiheit wählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.